zum Hauptinhalt
Rauch und Flammen steigen aus einem Wohnhaus.
© picture alliance/dpa/AP
Tagesspiegel Plus

Mariupol unter Dauerbeschuss: Die Stadt, die Putin 2014 nicht bekam

In Mariupol sind die russischen Angriffe besonders brutal. Luftbilder zeigen eine nahezu komplett zerstörte Stadt. Warum ist sie dem russischen Präsidenten so wichtig?

Straßenzüge brennen lichterloh, Rauch liegt über der Stadt: Luftaufnahmen aus dem ukrainischen Mariupol erwecken den Eindruck, das nicht mehr viel übrig ist von der 400.000-Einwohner Hafenstadt. Bürgermeister Wadym Bojtschenko berichtet von Raketenbeschuss im 30-Minuten-Takt. Dass in dieser Stadt Menschen vor knapp drei Wochen noch halbwegs normal gelebt haben, zur Arbeit gingen und Kinder auf der Straße spielten, ist kaum vorstellbar.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden