zum Hauptinhalt
Kinder aus dem zerstörten Flüchtlingslager Moria spielen in einem Gemeinschaftszentrum.
© REUTERS
Tagesspiegel Plus

Martenstein über Moria: Warum Europa nicht alle aufnehmen kann

Millionen Menschen träumen von einem Leben in Europa. Doch wenn die EU den meisten den Wunsch erfüllen würde, dann gäbe es dieses Europa in wenigen Jahrzehnten nicht mehr. Ein Kommentar.

Die großen, erfolgreichen Einwanderungsländer, Länder wie Kanada, die USA oder Australien, haben sich ihre Einwanderer ausgesucht. Ihr Motiv hieß in der Regel nicht „Moral“ oder „Menschlichkeit“, sondern Eigennutz. So funktionierte anfangs, seit den 60er Jahren, auch die Einwanderung nach Deutschland, man warb um Arbeitskräfte. Diese Politik hatte trotzdem einen moralischen Mehrwert, sogar einen doppelten. Einwanderer und Einheimische bekamen durch sie die Chance auf ein besseres Leben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden