zum Hauptinhalt
Ein ukrainischer Soldat in Charkiw
© dpa / Andrew Marienko/AP/dpa
Tagesspiegel Plus

Systematisch, gut geplant, sehr effektiv: „Wir sehen eine ukrainische Gesamtstrategie höchster Ordnung“

Militärexperten zufolge fehlt der russischen Armee ein einheitliches Kommando. Die ukrainischen Streitkräfte nutzen das aus – und drängen die Russen nun teilweise zurück.

Eigentlich wollte Russland einen schnellen Krieg führen. Bodentruppen und Luftstreitkräfte sollten die Regierung in Kiew stürzen und einen politischen Wandel in der Ukraine forcieren. So analysieren Militärexperten zumindest die Strategie der Russen. Dass der Plan fehlschlagen würde, zeigte sich laut dem australischen Major General außer Dienst, Mick Ryan, „innerhalb von 48 Stunden“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden