zum Hauptinhalt
Wen präsentiert ihre Partei als ihre Nachfolgerin?
© REUTERS / Kai Pfaffenbach/Reuters
Tagesspiegel Plus

Nach Rücktritt der Familienministerin: Für die Spiegel-Nachfolge bleiben zwei Kandidatinnen

Die Grünen suchen unter Hochdruck eine Nachfolgerin für Familienministerin Spiegel. Dabei müssen sie sich zwischen Fachkompetenz und Flügellogik entscheiden.

Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein. „Die Person muss vor allem eine Eigenschaft haben: Und das ist, geeignet für dieses Amt zu sein“, sagt Grünen-Chefin Ricarda Lang am Dienstag, als sie auf die Nachfolge für die zurückgetretene Familienministerin Anne Spiegel angesprochen wird. Oft werden in der Politik Ämter nach Proporz vergeben. An der Eignung von Spiegel als Familienministerin waren größte Zweifel aufgekommen. Und so wollen die Grünen nun die Botschaft senden: Die neue Besetzung im Familienministerium wird sitzen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden