zum Hauptinhalt
Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Finanzminister Christian Lindner (FDP) schauen neidisch auf das Wahlergebnis der Grünen von Vizekanzler Robert Habeck.
© Kay Nietfeld/dpa
Tagesspiegel Plus

Scholz hätte einen Erfolg gebraucht: Die „kleine Bundestagswahl“ dürfte die Ampel weiter spalten

CDU-Chef Merz fühlt sich in NRW bestätigt, in der Bundesregierung dürfte es ruppiger werden. Denn für mindestens eine Partei hat sich die Ampel bisher nicht ausgezahlt.

Von Robert Birnbaum

Kevin Kühnert ist sofort auf hundertachtzig. Die Prognose-Zahlen sind noch keine zehn Minuten alt, da erhebt der SPD-Generalsekretär gleich mal Anspruch auf die Macht in NRW. „Natürlich darf auch der Zweitplatzierte Verhandlungen über eine Regierung führen“, sagt Kühnert. „Ja selbstverständlich muss man das geradezu tun!“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden