zum Hauptinhalt
Bundeswehr.
© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild
Tagesspiegel Plus

Veraltetes Gerät, Einsatzzweck, Personal: Die fünf größten Probleme der Bundeswehr

100 Milliarden Sondervermögen sollen die Bundeswehr auf Vordermann bringen. Doch Experten sagen: Mit Geld allein ist es nicht getan.

Eva Högl redet Klartext. „Der entsetzliche Krieg in der Ukraine verändert alles“, sagt die Wehrbeauftragte am Freitag im Bundestag. Die Bundeswehr sei nun so gefordert wie nie zuvor. Doch es fehle der Armee noch immer am Nötigsten. Große Geräte wie Panzer, Boote, Hubschrauber oder Transportfahrzeuge seien nur zu 77 Prozent einsatzfähig. Der Zustand der Unterkunftsgebäude sei „inakzeptabel“, sagt die SPD-Frau. Und es mangele sogar an persönlicher Ausrüstung der Soldaten wie Schutzwesten, Bekleidung, Helmen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden