zum Hauptinhalt
Ein durch einen russischen Raketeneinschlag beschädigtes Wohngebäude in der Region Odessa
© REUTERS / Iryna Nazarchuk
Tagesspiegel Plus

Ungenaue Waffen und Schwächen bei Zielerfassung: Russische Angriffe auf zivile Ziele – Taktik oder Kollateralschaden?

Vergangene Woche haben Raketen mindestens drei zivile Ziele in der Ukraine getroffen. Kiew spricht von Terror. Militärexperten halten Versehen für möglich.

Nahe der südukrainischen Stadt Odessa hat es am Freitagmorgen einen russischen Raketenangriff gegeben. Die Militärverwaltung sprach von drei Treffern, darunter auf ein Mehrfamilienhaus – mindestens 18 Personen seien dabei getötet, 39 weitere verletzt worden. Überprüfen lassen sich die Angaben nicht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden