zum Hauptinhalt
Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz.
© imago images/Metodi Popow
Tagesspiegel Plus

Vorwürfe gegen Wolfgang Ischinger: „Das wirft einen gewissen Schatten auf die Konferenz“

Hat der Chef der Münchner Sicherheitskonferenz seine internationalen Kontakte zu Geld gemacht? Der Fall dürfte in Berlin ein politisches Nachspiel haben.

Von Hans Monath

Wolfgang Ischinger wehrt sich offensiv gegen die Darstellung, er habe seinen Posten als Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz („Munich Security Conference“, MSC) mit eigenen finanziellen Interessen vermischt. „Ich habe ein absolut reines Gewissen. Ich habe mir nichts zuschulden kommen lassen“, sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Auch in mehreren Interviews, unter anderem im „Morgenmagazin“, verteidigte er diese Linie.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden