zum Hauptinhalt
© picture alliance/dpa

Winfried Kretschmann über Corona : „Die Politik ist für die Lage nicht verantwortlich“

Mit 72 Jahren tritt Winfried Kretschmann im Südwesten nochmal als Ministerpräsident an. Ein Gespräch über vorsichtige Corona-Lockerungen, zu viel Datenschutz und einen Kanzler Söder.

Von
  • Stephan Haselberger
  • Felix Hackenbruch

Herr Kretschmann, wie erklären Sie sich die stark wachsende Unzufriedenheit mit dem Corona-Krisenmanagement von Bund und Ländern?
Die Pandemie dauert jetzt schon so lange, da wäre alles andere ein Wunder. Die Einschränkungen greifen tief in das Leben der Menschen ein, Existenzen sind bedroht, alle sind gestresst. Dass die Disziplin und die Bereitschaft sich einzuschränken überhaupt noch so groß sind, darüber können wir angesichts der enormen Belastung froh sein.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden