zum Hauptinhalt
Lockdown der Seele. Ist die Höhle ein Teil unseres Habitus geworden?
© imago images/Westend61
Tagesspiegel Plus

Psychologen erforschen das Cave-Syndrom: Rückzug in die Corona-Höhle

In der Pandemie haben viele verlernt, an sozialen Kontakten noch Freude zu empfinden. Begegnungen fallen ihnen zunehmend schwer.

Von Christoph David Piorkowski

Wenn die Omikron-Welle endlich abgeflaut ist, der Frühling den dauergrauen Himmel vertreibt, wird die Pandemie, wie in den Jahren zuvor, wohl aus den allermeisten Köpfen verschwinden. Das Sonnenlicht, das bald schon unsere Winterhöhlen flutet, wird uns in Scharen auf die Straßen treiben, in Parks und auf Wiesen, in Gärten und Cafés. Doch nicht alle Menschen werden den mentalen Pandemiemodus einfach so wieder los.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden