zum Hauptinhalt
Voller Einsatz. Auf dem Rasen im Olympiastadion erkämpft sich Blau-Weiß ein 1:1 gegen die Bayern.
© Werek/imago sportfotodienst
Tagesspiegel Plus

Als Blau-Weiß 90 erstklassig war: „Seht her, wir in Westberlin, wir können Bundesliga“

Vor 35 Jahren stieg Blau-Weiß 90 in die Bundesliga auf – persönliche Erinnerungen an ein kurzes, aber aufregendes Berliner Fußballmärchen.

Von Claus Vetter

Eine Curryboulette war schuld, mit Pommes Majo. Ohne die wäre ich nicht Fan von Blau-Weiß 90 geworden. Zumindest nicht am 19. April 1986, jenem Tag des Aufstiegs-Schicksalsspiels vom besten Fußballklub Westberlins im Jahr 1986. Nun war es schon damals so, dass die Curryboulette auf dem Rückzug war, selbst im Wedding. Aber der studentische Speiseplan – Döner, Pizza, Döner, Chinesisch – musste mal variiert werden. Auch an jenem Sonnabendabend, vor 35 Jahren, den ich, Müllerstraße, Ecke Seestraße, auf der Insel vor dem Alhambra, verbrachte. Mit warmen Schultheiss, wie immer mit zu wenig Kohlensäure, an der Currywurst-Bude.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden