zum Hauptinhalt
© imago images
Tagesspiegel Plus

An die Arbeit, Herr Schmidt: Dieser Mann soll Hertha nach vorn bringen

Carsten Schmidt soll Hertha BSC als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung zu neuem Erfolg verhelfen. Der Mann war Geschäftsführer bei Sky und sollte wissen, wie das geht.

Von Stefan Hermanns

Am 17. September, unmittelbar vor Beginn der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga, hat Hertha BSC noch einen wichtigen Neuzugang präsentiert. Es war allerdings kein Spieler für die Profi-Mannschaft, den Präsident Werner Gegenbauer bei einer Pressekonferenz vorstellte, sondern ein Profi für die Vereinsführung: Carsten Schmidt übernimmt zum 1. Dezember den Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung, eine Funktion, die es bis dato bei Hertha nicht gegeben hat. An diesem Dienstag also tritt Schmidt, der frühere Chef des Pay-TV-Senders Sky, seinen neuen Job an. An Arbeit dürfte es ihm nicht mangeln. Wir erklären, auf welchen Feldern er besonders gefragt sein dürfte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden