zum Hauptinhalt
© Foto: promo
Tagesspiegel Plus

Berliner Kampfsportschulen droht das Aus : „Wenn sich ab August nichts ändert, schaffen wir es womöglich nicht“

Weil sie kommerzielle Anbieter sind, fallen Kampfsportschulen nicht unter den Rettungsschirm des Senats. Für sie geht es jetzt um die Existenz - und einige organisieren sich in einer Interessenvertretung.

Von Ronja Ringelstein

Wenn Daniela Wendland über die aktuelle Situation spricht, wird ihre Stimme eindringlich. Denn für sie und ihre Branche wird es ernst. Wendland betreibt seit 18 Jahren die Sportschule Senshu in der Wismarer Straße, Berlin-Lichterfelde. Dort bekommen Kinder und Erwachsene Kampfsport- und Tanzunterricht. Jetzt droht der Schule das Aus.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden