zum Hauptinhalt
Auch in Berlin waren nie mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs als im letzten Jahr.
© imago images/Frank Sorge
Tagesspiegel Plus

Branche erlebt beispiellosen Boom: Wie das Fahrrad von Corona profitiert

Ein Datensatz zur Mobilität von Radfahrern verrät: So viel waren die Menschen hierzulande noch nie auf dem Drahtesel unterwegs. Doch das ist nicht nur positiv.

Von Luca Füllgraf

Es ist zurzeit nicht einfach, die positiven gesellschaftlichen Entwicklungen zu finden. Aber es gibt sie, auch im Sport und dort speziell im Radsport. Das Fahrrad erlebt in Deutschland seinen größten Boom überhaupt, 2020 war das Jahr der Radfahrer*innen und 2021 wird es wohl noch weiter nach oben gehen: Geschlossene Fitnessstudios, das Herunterfahren des Vereinssports und die Sorge, sich im öffentliche Nahverkehr anzustecken, waren der Katalysator für den Umstieg aufs Rad. Und sollte sich die Pandemie dann irgendwann doch einmal erledigt haben, dann werden womöglich auch nicht sofort alle Menschen wieder umsteigen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden