zum Hauptinhalt
Die Engländerinnen spielen bei der EM wie im Rausch.
© dpa / Danny Lawson
Tagesspiegel Plus

EM-Gastgeberinnen England: Das sind die Stärken und Schwächen der deutschen Finalgegnerinnen

Die Three Lionesses sind ihrer Favoritinnenrolle bislang gerecht geworden. Der Druck aber lastet gewaltig auf der Elf von Erfolgstrainerin Sarina Wiegman.

Von Charlotte Bruch

Wenn am Sonntag die englische Nationalhymne „God Save the Queen” in Wembley ertönt und das ganze Stadion mitsingt, ist für den ersten Gänsehautmoment beim Endspiel der Europameisterschaft, das um 18 Uhr angepfiffen wird, gesorgt. Mit dem 4:0-Sieg über Schweden im Halbfinale stehen die Engländerinnen zum ersten Mal seit 2009 wieder im Finale bei einem großen Turnier. Davor verpassten sie vier Mal in Folge den Einzug ins Endspiel. „Als der Schlusspfiff ertönte, brach ich in Tränen aus“, erzählte Stürmerin Ellen White nach dem Sieg gegen Schweden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden