zum Hauptinhalt
Entgegen aller gesellschaftlichen Konventionen durchschwamm Gertrude Ederle am 6. August 1926 als erste Frau den Ärmelkanal.
© imago images/glasshouseimages
Tagesspiegel Plus

Gegen alle Konventionen: Gertrude Ederle war die Königin der Wellen

Vor 96 Jahren durschwamm Gertrude Ederle als erste Frau den Ärmelkanal. Es war ein großer Schritt in Richtung Gleichberechtigung und Inklusion.

Als sie sich dem Ufer nähert, wird sie bereits von tosenden Zuschauern erwartet. Langsam bahnt sich die Schwimmerin in Dover den Weg aus dem Wasser, leicht wacklig in den Knien aber umso fester in ihrem Willen. Im abendlichen Scheinwerferlicht reißen sich die Fotografen um die ersten Bilder, am nächsten Tag wird weltweit in den Zeitungen stehen, dass sie es geschafft hat. Dass Gertrude Ederle am 6. August 1926 als erste Frau den Ärmelkanal durchschwommen hat. Überall wird die Geschichte der gerade einmal 20-Jährigen erzählt, die die Sportwelt durcheinandergewirbelt hat.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden