zum Hauptinhalt
© Torben Flatemersch
Tagesspiegel Plus

„Ich war einfach weg vom Fenster“: Jannis Wolff und die Corona-Spätfolgen

Der 22 Jahre alte Zehnkämpfer Jannis Wolff infizierte sich im November mit dem Coronavirus. Bis heute leidet er unter der Erkrankung.

Von Inga Hofmann

Jannis Wolff hatte drei Jahre lang keine Erkältung. Dann erwischte es ihn im November umso heftiger: Der Zehnkämpfer infizierte sich mit dem Coronavirus und kann seit acht Wochen nur eingeschränkt trainieren, leistungstechnisch hat er abgebaut. Bis heute leidet der 22 Jahre alte Wolff unter Spätfolgen: Vor der Infektion habe er sich beim Training sicher gefühlt, wenn sein Puls bei fast 200 war. Das sei jetzt anders: „Es geht nicht mehr, weil ich merke, dass es für mich nicht gesund ist.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden