zum Hauptinhalt
Trainer Roberto Mancini (Mitte) leitet seit vier Jahren den erfolgreichen Neuaufbau der italienischen Nationalmannschaft. Das Verpassen der WM wäre ein herber Rückschlag.
© Fabrizio Corradetti/Imago
Tagesspiegel Plus

Italien zwischen Selbstvertrauen und Furcht: Der Europameister bangt um die WM-Teilnahme

Vor neun Monaten gewann Italien die Fußball-EM. Doch vor den entscheidenden Spielen für die WM ist die Euphorie einem Mix aus Furcht und Trotz gewichen.

Roberto Mancini hatte schon als Fußballer ein gesundes Selbstbewusstsein und das hat sich in seiner mittlerweile 20 Jahre andauernden Trainerkarriere nicht geändert. „Wir wollen die Weltmeisterschaft gewinnen“, sagte Mancini Anfang der Woche in Coverciano, dem Trainingszentrum der italienischen Nationalmannschaft bei Florenz.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden