zum Hauptinhalt
Die Auswirkungen der Menstruation auf die sportliche Leistung sind bislang ein in der Wissenschaft und Öffentlichkeit wenig diskutiertes Thema.
© imago stock&people
Tagesspiegel Plus

Menstruation und Sport: „Die Ausdauer ist in der zweiten Zyklushälfte reduziert“

Sportmedizinerin Petra Platen über die leistungsmindernden Effekte der Periode auf den Sport und was Frau dagegen unternehmen kann.

Frau Platen, Heather Watson hat 2015 ihr überraschendes Ausscheiden bei den Australian Open auf ihre Menstruation zurückgeführt. Kann das sein?
Ja. Jede Frau weiß aus eigener, schmerzhafter Erfahrung, dass zu Beginn der Menstruationsblutung Bauchkrämpfe aufkommen können. Das kann Frauen, die an diesem Tag Höchstleistungen bringen müssen, negativ beeinflussen. Wenn sie deshalb starke Schmerzmittel nehmen, kann auch das wieder negative Effekte auf die Leistungsfähigkeit haben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden