zum Hauptinhalt
© Promo
Tagesspiegel Plus

„25 Prozent der Kinder bewegen sich zu wenig“: So können die Jüngsten während der Pandemie Sport treiben

Welchen Sport sollten Kinder in der Pandemie treiben? Was hilft, was schadet eher? Eine Kinderärztin antwortet.

Von Susanne Vetter-Laracy

Wie wichtig ist Sport für Kinder?
Sport ist wichtig für das physische und psychische Wohlbefinden eines Kindes. Das ist mittlerweile durch viele internationale Studien belegt. Das Treiben von Sport verhindert nicht nur Körperfehlhaltungen wie zum Beispiel die idiopathische Skoliose (ein schiefer Rücken), Übergewicht und Fettsucht, Blutzirkulationsstörungen, es hat auch einen positiven Einfluss auf die Vermeidung von Suchtverhalten in der Pubertät, Depressionen und fördert den Teamgeist. Letzteres insbesondere bei Mannschaftssportarten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden