zum Hauptinhalt
Ein Herpesvirus setzte zuletzt bei einem Turnier in Valencia einigen Pferden stark zu, so dass sie sich nicht mehr auf den Beinen halten konnten.
© dpa
Tagesspiegel Plus

Tierärzte fordern Impfpflicht: Ein Virus stoppt den Pferdesport

Das „Equines Herpesvirus“ ist eine große Bedrohung für Pferde. Gerade bei Turnieren verbreitet es sich stark. Eine Impfpflicht würde helfen.

Von Inga Hofmann

Die Bilder sind nicht schön. Pferde, die sich nicht mehr auf den eigenen Beinen halten können und mit Schlingen um den Bauch wieder hochgezogen werden müssen. Zuletzt geschah das bei einem Turnier in Valencia. Es wurde offensichtlich, wie gefährlich ein Ausbruch des sogenannten „Equinen Herpesvirus“ sein kann. Nun wird in der Szene sogar über eine Impfpflicht gesprochen. Denn Infektionen mit dem Herpesvirus können bei Pferden zu Atemwegsinfektionen und im schlimmsten Fall zu schweren Erkrankungen des Nervensystems und sogar dem Tod führen. Stuten sowie einige Pferderassen und Warmblüter erkranken häufig besonders schwer.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden