zum Hauptinhalt
© Privat
Tagesspiegel Plus

Transphobie im Fußball: „Da gab es viel Hate und sogar zwei Morddrohungen“

Trans Rapperin FaulenzA wird bei einem Spiel in Cottbus angefeindet. Nicht das erste Mal beim Fußball, wie sie dem Tagesspiegel erzählt.

Von Inga Hofmann

Bei einem Heimspiel des Regionalligisten Energie Cottbus gegen Babelsberg 03 gab es am vergangenen Wochenende eine transfeindliche Choreo. Cottbuser Fans hielten ein Spruchband mit der Aufschrift: „Eure Daten sind uns scheißegal. Sind eure Fressen doch die größte Qual.“ Daneben war ein Bild von der trans Rapperin und Autorin FaulenzA gezeichnet, die sich in der queeren Fanszene „Babelsqueers“ engagiert.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden