zum Hauptinhalt

© Friso Gentsch/dpa

Wie Corona die Bundesliga langweiliger macht : „Am Ende leidet der Underdog“

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein leeres Stadion den Fußball in der Bundesliga verändert - zum Vorteil der Spitzenklubs.

Von Jakob Schmidt

Seit einem halben Jahr findet die Bundesliga mehr oder weniger ohne Zuschauer statt. Zusammen mit den Fans fehlte in den vergangenen Monaten auch die unverwechselbare Geräuschkulisse aus frenetischem Jubel, Spannung und Empörung, dessen gewaltige Energie den Fußball so atemberaubend macht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden