zum Hauptinhalt
Der chilenische Schriftsteller Roberto Bolaño. Er starb 2003 im Alter von 50 Jahren.
© AFP
Tagesspiegel Plus

Todwunde Drosseln: Roberto Bolaños toller Roman „Die Eisbahn“

Unerschöpfliche Textmine: Mit „Die Eisbahn“ erscheint abermals ein Roman aus dem Nachlass des 2003 verstorbenen chilenischen Ausnahme-Schriftstellers

Von Anja Kümmel

Dreh- und Angelpunkt dieses Frühwerks von Roberto Bolaño ist der Palacio Benvingut, eine halb verfallene Villa an der spanischen Costa Brava. Mythen ranken sich um ihren Erbauer; labyrinthisch, chaotisch, gaudiesk wirkt das Gebäude auf seine Betrachter. Eines seiner vielen Rätsel: Ob es zwei, drei oder vier Stockwerke hat, ändert sich je nach Blickwinkel.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden