zum Hauptinhalt
© Foto: Angelika Warmuth/dpa
Tagesspiegel Plus

Populisten und Plastikberge: Fünf Klimasünden, die wir uns nicht mehr leisten sollten

US-Präsident Biden lädt zum Online-Klimagipfel. Für die Regierungsschefs geht es dabei um viele Probleme. Eine Übersicht.

Von
  • Paul Starzmann
  • Cordula Eubel

Joe Biden hat sich die ganz große Bühne für das Thema ausgesucht: 40 Regierungschefs hat der US-Präsident zu seinem Online-Klimagipfel an diesem Donnerstag eingeladen. Das Ziel: Die Industrienationen sollen mehr Ehrgeiz bei der Bewältigung der Klimakrise entwickeln. Doch staatliche Zusagen, Selbstverpflichtungen und mehr Zusammenarbeit alleine dürften kaum reichen. Es werden Anstrengungen in allen Bereichen nötig sein – ob das die Abholzung des Regenwaldes betrifft oder die Menge an täglichem Plastikmüll. Fünf Klimasünden, die wir uns nicht mehr leisten können. Eine Auswahl.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden