zum Hauptinhalt
Vertreterinnen und Vertreter der Initiative „Schule muss anders“ forderten bei einer 24-stündigen Aktion vor dem Abgeordnetenhaus konkrete personelle und finanzielle Verbesserungen an den Berliner Schulen. Anlass war die zweite Lesung des Haushalts am Freitag im Bildungsausschuss.
© Foto: Joerg Carstensen/dpa
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Was das neue Schuljahr bringt: Berlin droht ein Defizit von 1000 Lehrern

Assistenten statt Sonderpädagogen und andere Auswege: Der neue Haushalt sucht Antworten auf die Not. Beim Schulbau aber ist eine Lösung in Sicht.

Von Susanne Vieth-Entus

| Update:

Gute und schlechte Nachrichten lagen am Freitag nahe beieinander: Während sich die Finanzierungslücke von rund 130 Millionen Euro bei der Schulbauoffensive offenbar schließen lässt, tut sich bei der Lehrkräfteversorgung eine Lücke auf, die noch größer ist als jemals in den vergangenen Jahren. Dies erfuhr der Tagesspiegel aus Koalitionskreisen. Beide Schulthemen – Personalmangel und Raumnot – waren präsent, als der Bildungsausschuss in einer sechsstündigen Marathonsitzung den Fünf-Milliarden–Etatentwurfs von Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD) abstimme.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden