zum Hauptinhalt
© mauritius images / Pitopia / frame
Tagesspiegel Plus

360 statt 30 Euro pro Jahr: Trotz höherer Parkgebühren will die Mehrheit nicht aufs Auto verzichten

In vielen Kommunen wird das Parken für Anwohner empfindlich teurer. Doch eine Tagesspiegel-Umfrage zeigt, dass die erhoffte Wirkung ausbleibt.

Von Jutta Maier

30 Euro kostete ein Ausweis fürs Anwohnerparken bisher in Freiburg im Breisgau – im Jahr. Damit ist es bald vorbei. In Zukunft werden 30 Euro im Monat fällig – im Schnitt. Die Mehrheit des Gemeinderats stimmte im April dafür, die Gebühren auf durchschnittlich 360 Euro pro Jahr zu erhöhen. Umgerechnet wäre das rund ein Euro Gebühr pro Tag.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden