zum Hauptinhalt
Entspannt anlegen? Das funktioniert mit Substanzaktien.
© iStock
Tagesspiegel Plus

Aktien für Angsthasen: So investieren Sie trotz Corona ganz entspannt

Wer eine zweite Welle fürchtet, kann bewusst auf Papiere setzen, deren Kurs wenig schwankt. Welche Branchen dabei in Frage kommen und was Anleger beachten sollten.

Von ihrem massiven vierwöchigen Corona-Crash ab Mitte Februar haben sich die meisten Märkte inzwischen wieder gut erholt. Der Dax hatte zunächst knapp 40 Prozent verloren, inzwischen jedoch fehlen zum Vorkrisenhoch nur noch fünf Prozent. Doch was, wenn vielleicht im Herbst oder Winter eine erneute Welle von Erkrankungen droht? Wenn Volkswirtschaften rund um den Globus womöglich ein zweites Mal in einen Lockdown müssten? Was würde dies für Aktien und Börsen bedeuten, die sich gerade erst erholt haben? Gibt es Papiere, die vor einem erneuten Abwärtstaumel geschützt sind? Ein Überblick.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden