zum Hauptinhalt
© Freepik

Der Spion in der Hosentasche : Wissen Sie, was Ihr Smartphone mit Ihren Daten macht?

Konzerne wie Google sammeln teils sensible Informationen über Smartphone-Nutzer:innen. Doch was passiert damit? Wir klären auf.   

Von Selina Bettendorf

Ein Smartphone besitzt heute fast jeder: 87 Prozent der Deutschen nutzen es zum Telefonieren, Chatten, Fotosmachen. Datenschutz, sagen die meisten, sei ihnen wichtig. Doch nur wenige ziehen die Konsequenzen. Viele Nutzer:innen geben beim Kauf eines Android-Smartphones eine Google-Mailadresse an, klicken beim Kleingedruckten ein paarmal auf Akzeptieren. Google lädt ab dieser Sekunde ihre Kontaktdaten, ihren Kalender, ihre Dokumente und ihre Fotos ins Internet hoch, auf einen Google-Server. Der Service dahinter: Nutzer:innen können nun auch über ihren Laptop auf diese Daten zugreifen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden