zum Hauptinhalt
© imago/Westend61

Desksharing als Trend : Was bedeutet das Ende der Homeoffice-Pflicht für Arbeitnehmer?

Der Büroalltag wird sich ändern in Deutschland. Flexibel geteilte Arbeitsplätze könnten vielerorts Alltag werden. Zahlreiche Firmen arbeiten an entsprechenden Konzepten.

Von Marion Koch

„Es ist dann irgendwann zur neuen Normalität geworden“, sagt Robert Lechmann (Name geändert/d.Red). Am Ende des Tages hat er seine sieben Sachen vom Schreibtisch im Großraumbüro genommen, den Rechner und die Unterlagen im Schließfach verstaut und mit einem Desinfektionstuch die Kaffeeflecken und Krümel von der Arbeitsplatte gewischt. Lechmann arbeitet bei einem großen Unternehmen in Frankfurt, das vor Jahren Desksharing eingeführt hat: Die Mitarbeiter setzen sich im Großraumbüro an die Schreibtische, die gerade frei sind. „Am Anfang war das eine ganz schöne Umstellung“, sagt er.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden