zum Hauptinhalt
Digitale Kunst ist derzeit angesagt.
© Thimothy A. Clary/AFP
Tagesspiegel Plus

Digitale Kunst, Tweets, Sammelkarten: Wie Anleger vom NFT-Trend profitieren können

Mit nichtveränderbaren Token können Anleger auch außerhalb der Kryptowelt Geld verdienen – etwa beim Handel mit digitalen Kunstwerken. Das ist aber nicht frei von Risiken.

Künstler sammeln bei Auktionen in diesen Tagen hohe Summen für digitale Werke ein. Ein Videokunstwerk mit dem Titel „Death of the Old“, der Tod des Alten, der als „Grimes“ bekannten Musikerin etwa brachte bei einer Onlineauktion 398.000 Dollar ein. Der Trend, der das möglich macht, nennt sich NFT – „non-fungible token“, zu Deutsch „nicht ersetzbare Wertmarken“.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden