zum Hauptinhalt
Jeder Immobilienbesitzer in Deutschland muss selbst aktiv werden - das Finanzamt schreibt niemanden gesondert an.
© imago images/Eberhard Thonfeld
Tagesspiegel Plus

Frist läuft noch bis 31. Oktober: Grundsteuererklärung selbst ausfüllen – so funktioniert’s

Alle Immobilienbesitzer in Deutschland müssen neue Daten ans Finanzamt melden. Welche Informationen Sie benötigen und wo Sie sie finden, lesen Sie hier.

Besitzer von Grundstücken, Eigentumswohnungen sowie Betrieben der Land- und Forstwirtschaft in Deutschland bekamen vor Kurzem Post vom Finanzamt – die meisten zumindest, in Berlin verzichten die Ämter auf solche Mitteilungen. In den Briefen werden die Eigentümer aufgefordert, vom 1. Juli bis 31. Oktober 2022 eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts – umgangssprachlich eine Grundsteuererklärung – abzugeben. Und zwar digital. Die Abgabe in Papierform ist außerhalb Bayerns nur in Härtefällen erlaubt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden