zum Hauptinhalt

© imago images/Sabine Gudath

Gestundete Zahlungen werden fällig : Wie Mieter und Kreditnehmer es vermeiden, drei Monate auf einmal zu zahlen

Bis Juni konnten Mieten und Raten ausgesetzt werden. Doch das ist vorbei. Nun gib es verschiedene Wege, die Zahlungen zusätzlich zu laufenden Kosten zu begleichen.

Von Sabine Hölper

Als im März die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie klar wurden, handelte die Politik schnell: Sie entlastete Immobilienbesitzer und -eigentümer unbürokratisch. Mietern durfte fortan wegen Mietrückständen, die zwischen dem 1. April und dem 30. Juni 2020 auflaufen, nicht gekündigt werden. Wer einen Immobilienkredit laufen hatte, erhielten das Recht, dessen Raten für drei Monate auszusetzen, ohne dass die Kündigung des Darlehens drohte. Das verschaffte Luft.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden