zum Hauptinhalt
Je mehr Eigenkapital im Haus steckt, desto günstiger sind die Konditionen.
© imago images/denisfilm
Tagesspiegel Plus

Hohe Zinsen, neue Finanzierungsregeln: Kann man mit wenig Eigenkapital noch eine Wohnung kaufen?

Vor wenigen Monaten noch waren 110-Prozent-Finanzierungen möglich. Das ist selten geworden. Die Alternativen zum Eigenkapital.

„Ohne Eigenkapital zum Eigentum“. So warben noch vor einem halben Jahr dutzende Baufinanzierer wie die Schwäbisch Hall oder die DSL Bank, eine Niederlassung der Deutschen Bank. Einige Geldhäuser boten nicht nur 100-Prozent-Finanzierungen an, sondern legten Kunden mit guter Bonität auch Verträge für 110- oder 130-Prozent-Finanzierungen vor. Diese umfassten neben der Kauf- oder Bausumme auch die Nebenkosten und sogar Renovierungskosten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden