zum Hauptinhalt
© imago images/Westend61
Tagesspiegel Plus

Langeweile im Job schadet der Psyche: Wenn die Arbeit einen unterfordert

Bore-out klingt in Corona-Zeiten nach einem Luxusproblem, kostet die Wirtschaft aber Milliarden. Das Homeoffice verschärft die Lage.

Von Philipp Frohn

Jonas Braun* verbringt die meiste Zeit seines Arbeitstages damit, im Internet zu surfen und Russisch zu lernen. Im Stundentakt marschiert er durchs Büro, verweilt ein wenig auf der Toilette und schlurft dann zurück an seinen Schreibtisch. Dabei ist Braun kein Drückeberger, der sein Gehalt eher als Freizeitvergütung interpretiert. Das Problem bei Braun ist schlicht: Er hat nichts zu tun. Sein Job unterfordert ihn – sowohl vom reinen Pensum her als auch intellektuell.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden