zum Hauptinhalt
Zu viel Platz. Die Vodafone-Zentrale in Düsseldorf wird verkleinert, aber nicht überflüssig.
© Karl F. Schöfmann /Imago/Imagebroker
Tagesspiegel Plus

Praxisbeispiel ohne Präsenzpflicht: Wie Vodafone das Homeoffice als Dauerlösung einführt

Seit neun Jahren experimentiert der Konzern mit den Möglichkeiten des mobilen Arbeitens. Sechs Lehren zieht der Deutschlandchef des Mobilfunkanbieters daraus.

Von Claudia Obmann

Seit knapp neun Jahren entscheiden Vodafone-Mitarbeiter selbst, wo sie die Hälfte ihrer Arbeitszeit verbringen. Mit dem 1. Oktober hat der Telekommunikationskonzern die Präsenzpflicht sogar komplett abgeschafft. „Full Flex Office“ für die rund 15.000 Beschäftigten nennt Deutschlandchef Hannes Ametsreiter das – um direkt zu erklären: „Wir werden keine 100 Prozent Homeoffice-Company.“

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden