zum Hauptinhalt
Gehört das Geld wieder unter der Matratze versteckt?
© mauritius images / Alamy / Martin Persie
Tagesspiegel Plus

Wenn Sparen plötzlich teuer wird: Sechs Tipps, wie Bankkunden die Strafzinsen umgehen

Immer mehr Banken verlangen Strafe dafür, dass Sparer Geld auf ihr Konto legen. Doch Kundinnen und Kunden können etwas dagegen tun.

Ob Tagesgeld oder Girokonto: Immer mehr Banken verschärfen ihre Konditionen und verlangen von ihren Kunden Negativzinsen. Konnten Sparer bis vor wenigen Monaten noch auf Freibeträge von 100.000 bis 500.000 Euro pro Konto setzen, so ist inzwischen häufig bei 50.000 oder gar 25.000 Euro Schluss.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden