zum Hauptinhalt
Der Belegschaft geht der Wandel zu schnell, Greenpeace-Aktivisten zu langsam.
© Marijan Murat/dpa
Tagesspiegel Plus

Unsicherheit am laufenden Band: Im Ländle geht die Angst vor der Transformation um

Daimlers Belegschaft sorgt sich um die Zukunft – das Unternehmen steht beispielhaft für den wirtschaftlichen Wandel in Baden-Württemberg kurz vor der Landtagswahl.

Anfang März, 14 Uhr, Tor 7 am Daimler-Stammwerk in Untertürkheim. Schichtwechsel. Aus der Drehtür strömen Männer in Blaumann und Jacken mit Mercedes-Stern. Ein paar tragen Maske, fast alle Sicherheitsschuhe. Ihr Schwäbisch mischt sich mit Italienisch, Russisch und Türkisch. Ein alter Mann mit Lederjacke und weißer Cap verteilt ein Flugblatt der MLPD zum aktuellen Tarifkampf. Die meisten ignorieren ihn, eilen in ein absurd großes Parkhaus. Auto für Auto rollt aus dem Gebäude, die meisten Mercedes, alles Verbrenner. Im Erdgeschoss steht ein Quad, das auf seinem Heck mit einem Sticker gegen die Deutsche Umwelthilfe protestiert. „Gegen Fahrverbote, gegen Abmahn-Mafia, gegen Grüne Khmer“, steht darauf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden