zum Hauptinhalt

© REUTERS

Urlaub und Corona : Muss ich meinem Chef sagen, dass ich in ein Risikogebiet verreise?

Wer das falsche Reiseziel wählt, kann viel Geld verlieren. In bestimmten Fällen kann der Arbeitgeber sogar den Lohn streichen.

Von Laurin Meyer

Auch, wenn sich viele nach Entspannung im Urlaub sehnen: Die Urlaubsplanung ist in diesem Jahr alles andere als stressfrei. Für zahlreiche Ziele gelten Reisewarnungen, in manchen Ländern droht nach der Einreise erst einmal eine 14-tägige Quarantäne. Und ohnehin will wohl niemand in eine Region fahren, in der eine zweite Welle ausbrechen könnte.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden