zum Hauptinhalt
© Stuart Krause/Thünen-Institut
Tagesspiegel Plus

Ablagerungen trocknen Blätter aus: Saurer Regen? Ozon? Feinstaub beschleunigt Baumsterben!

Feinstaub dringt bis ins Blattinnere von Pflanzen vor. Das könnte ihren Wasserhaushalt empfindlich stören.

Von Roland Schulz

Es sind Milliarden winziger Partikel, die als Aerosole in jedem Kubikmeter Luft schweben. Feinstaub trägt nach Schätzung des Umweltbundesamtes jedes Jahr zu rund 45.000 vorzeitigen Todesfällen in Deutschland bei. Doch nicht nur Menschen tragen die erhebliche Krankheitslast. Wissenschaftler untersuchen, wie Feinstaub auch Pflanzen schädigen kann.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden