zum Hauptinhalt

© imago/ZUMA Press

Der Himmel voller Trümmer : Wohin mit all dem Weltraumschrott?

Raketenreste, Satellitenteile: Zehntausende Objekte an Raumfahrtschrott kreisen um die Erde - und werden zur Gefahr. Jetzt gibt es erste Versuche, das All aufzuräumen.

Von Ralf Nestler

Von wegen „unendliche Weiten“ - zumindest der erdnahe Weltraum ist gut gefüllt: Gut 2000 aktive Satelliten kreisen um die Erde, hinzu kommen ausgediente Satelliten und ausgebrannte Raketenstufen. Kollidieren solche Objekte, entstehen zig Trümmerteile.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden