zum Hauptinhalt
Jahr für Jahr. Operationen schwerer Handverletzungen gehören an Kliniken wie dem Unfallkrankenhaus Marzahn zur traurigen Silvester-Routine.
© Annette Schneider / picture alliance
Tagesspiegel Plus

Traumatisierte Kinder, zerstörte Gesichter – Silvester in der Chirurgie: „Von drei Fingern waren nur noch Hautfetzen da“

Pfleger und Chirurgen befürchten: Dieses Jahr werden Verletzungen zu Silvester sogar noch schlimmer. Und trotzdem sind sie gegen ein generelles Böllerverbot.

Von

Dieses Jahr soll alles anders sein. Frieden soll herrschen auf den Straßen Berlins, wo sonst in der Silvesternacht Jahr für Jahr eine Art Krieg tobt. Was Appelle von Ärzten, Feuerwehrleuten und Politikern nicht geschafft haben, hat die Corona-Pandemie nun durchgesetzt: ein Verbot des Böllerverkaufs. Die Party am Brandenburger Tor ist abgesagt, größere private Feiern sind ebenfalls verboten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden