zum Hauptinhalt
© dpa / Julian Stratenschulte
Tagesspiegel Plus

Erneut droht eine Dürre: „Da muss jetzt eine ganze Menge kommen, damit sich das wieder auffüllt“

Warum sich auch in diesem Jahr regional der Trend zur Frühjahrstrockenheit fortsetzt, wissen Klimaforscher. Alle Hoffnungen ruhen jetzt auf dem Mai.

Eigentlich sah es ganz gut aus nach den Dürrejahren 2018 bis 2020. Der lang ersehnte Regen kam 2021 reichlicher, die Böden konnten wieder etwas Wasser tanken. Anfang des Jahres zeigten sich Meteorologen daher noch recht entspannt. Doch nun, nach einem extrem trockenen März und einem auch nicht überall regenreichen April stehen die Zeichen zumindest östlich der Elbe erneut auf Alarm.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden