zum Hauptinhalt
© dpa / Manuel Lema Olguin
Tagesspiegel Plus

Ernste Bedrohung für die Erde : Riskante Grenze für globalen Wasserhaushalt offenbar überschritten

Forschende sehen den Handlungsraum für einen bewohnbaren Planeten kleiner werden. Maßnahmen gegen die Wasserkrise dürften aber nicht jedem gefallen.

Die planetare Grenze des Süßwasserverbrauchs könnte überschritten sein. Das berichtet ein internationales Team nun in der Fachzeitschrift „Nature Reviews Erde & Umwelt“.

Die Forschenden unter Leitung des Stockholm Resilience Centre und unter Beteiligung des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) kamen zu diesem Schluss, nachdem sie erstmals auch das für Pflanzen verfügbare Wasser in die Bestimmung der planetaren Grenze mit einbezogen haben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden