zum Hauptinhalt
Im Tee sind sekundäre Pflanzenstoffe enthalten, die antioxidative Wirkung haben.
© picture alliance/dpa / Karl-Josef Hildenbrand
Tagesspiegel Plus

Gesunder Tee: Forscher wollen optimale Sorte züchten

Chinesisch-deutsches Team identifiziert Genvarianten von mehr als 200 Teesorten. Durch Kreuzung sollen positive Inhaltsstoffe der Pflanzen gebündelt werden.

Dass Tee gesund ist, weiß die Menschheit schon lange. Bereits im alten China, wurde Camellia sinensis nicht nur als Getränk, sondern auch in der traditionellen chinesischen Medizin als Heilmittel eingesetzt. Heute wissen wir, dass sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Catechine im Teeaufguss enthalten sind, die zumindest im Tierversuch antioxidative Wirkung gezeigt haben. Die Hoffnung ist, dass somit der Entstehung von Krankheiten wie Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorgebeugt werden kann.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden