zum Hauptinhalt
© Getty Images / Bearbeitung: Tagesspiegel
Tagesspiegel Plus

Temperaturrekorde immer häufiger: Wie viel Klimawandel steckt in der Hitzewelle?

Europa erlebt auch dieses Jahr Hitzewellen, Waldbrände und Dürren. Die Forschung kennt Ursachen für die Entwicklung und weiß, was im Klimawandel noch auf uns zukommt.

Am Sonntag, den 19. Juni 2022, wurden in Cottbus 39,2 Grad Celsius gemessen. Das ist ein neuer Temperaturrekord für den Ort. Seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1888 war es an dieser Wetterstation noch nie so heiß. Der Temperaturabgleich ist eindeutig, aber ob eine solche Höchsttemperatur auch gleich den Klimawandel als Ursache hat, lässt sich nicht so leicht sagen. Schließlich stammt der alte Rekord mit immerhin 38,9 Grad aus dem Jahr 1921 (29. Juli), als die Erderwärmung noch kaum messbar war.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden