zum Hauptinhalt
© imago/blickwinkel

Hochschulen zwischen Betrug und Prävention : Haben Universitäten etwas aus den Plagiatsfällen gelernt?

Wie gut ist der Kampf der Universitäten in Deutschland gegen wissenschaftliches Fehlverhalten – an der Frage scheiden sich die Geister.

Von
  • Amory Burchard
  • Jan Kixmüller
  • Tilmann Warnecke

Wie gehen Universitäten mit Plagiaten oder Fälschungen um, wie bereiten sie ihren wissenschaftlichen Nachwuchs auf sauberes wissenschaftliches Arbeiten vor? Mit jedem prominenten Plagiatsfall rücken diese Fragen wieder ins öffentliche Interesse. Jetzt erneut nach dem Entug des Doktortitels von Franziska Giffey – und das umso mehr, als in dem Fall auch das langwierige Plagiatsverfahren der Freien Universität selber im Zentrum der Kritik steht.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Der preisgekrönte
Tagesspiegel Checkpoint

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden