zum Hauptinhalt
Im Westen Kretas kann man heute die Überreste des Hafens der antiken Stadt Phalasarna auf dem Trockenen besichtigen – rund sechs Meter über dem Meeresspiegel.
© GFZ / Richard F. Ott
Tagesspiegel Plus

Katastrophe in der Ägäis: Was im Jahr 365 geschah

Geologen gehen davon aus, dass sich die Insel Kreta durch Erdbeben neun Meter in die Höhe erhoben hat. Wie das genau geschah, ist allerdings umstritten.

Wie im Zorn brachen die Meereswogen über die Küste vor Alexandria herein, nachdem das Meer sich zuvor weit zurückgezogen hatte, Schiffe auf dem Trockenen lagen, die Menschen auf den plötzlich entblößten Meeresboden gelaufen waren. Erstaunt sammelten sie Fische vom Boden auf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden