zum Hauptinhalt
Ein Mann joggt mit Atemschutzmaske in einem Pariser Park.
© Getty Images (Symbolbild)
Tagesspiegel Plus

Klage auf Schadensersatz wegen Luftverschmutzung: „Es geht um Hunderttausende verlorene Lebensjahre“

Hat verpestete Luft einen Franzosen krank gemacht? Umweltmedizinerin Barbara Hoffmann erklärt im Interview, warum eine Schuldzuweisung schwierig ist.

Frau Hoffmann, ein Franzose könnte 21 Millionen Euro Schadensersatz vom Staat bekommen, weil ihn die verpestete Luft im Pariser Umland angeblich krank gemacht hat. Messungen zeigten, dass EU-Grenzwerte für Luftqualität in der Region überschritten wurden. Aber wie sicher ist, dass verdreckte Luft unsere Gesundheit schädigt?
Luftverschmutzung macht Menschen krank – das lässt sich ohne jeden Zweifel sagen. Verschiedenste Studien zeigen, wie Stickstoffoxide, Feinstaub und Schwefeldioxide unsere Gesundheit beeinträchtigen. Feinstaub zum Beispiel dringt in die Atemwege ein, kann zu chronischen Entzündungen der Lunge führen, Asthma entstehen lassen sowie Herzinfarkte und Schlaganfälle auslösen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden