zum Hauptinhalt
Bei der Nutzung nuklearer Brennstoffe fällt radioaktiver Müll an, wie hier im Forschungszentrum Jülich, der in Castorenbehältern gelagert werden kann, für dessen langfristigen Verbleib aber noch keine Lösung gefunden ist.
© Andreas Endermann/dpa
Tagesspiegel Plus

Mehr Strom, weniger Abfall: Neue Kernkraftwerke sollen Atommüll nutzen

Weltweit entstehen neue Konzepte. Auch ein Berliner Team arbeitet an einer Technologie, die Kernkraftwerke zukunftsfähig machen soll.

Nur noch zwei Jahre, dann ist voraussichtlich Schluss mit der Atomkraft in Deutschland. Andere Länder halten an dieser Art der Stromproduktion fest, unter anderem weil sie wetterunabhängig und klimafreundlich ist. Dafür nehmen sie auch die Risiken der Atomkraft in Kauf.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden